Wir bieten die Tauchtauglichkeits-Untersuchung nach den Richtlinien der OEGUHM (Österreichische Gesellschaft für Unterwasser- und Hyperbarmedizin) bez. OEGTH an. Diese umfasst die Anamneseerhebung, die körperliche Untersuchung insbesondere des HNO-Bereiches, ein EKG und die Lungenfunktion.
Bei Bedarf kommen noch Labor und ergänzende Untersuchungen zum Ausschluß eines Verdachtes bezüglich einer Veränderung oder einer Erkrankung hinzu. Wir nehmen diese Untersuchung sehr ernst – zu Ihrer Sicherheit, damit Sie viele Jahre diesem wunderschönen Hobby (oder auch Beruf) frönen können.


Für Freizeit-, Feuerwehr, Berufstaucher u. Druckluftarbeiter bieten wir:

  • Tauchtauglichkeits-Erstuntersuchungen
  • Tauchtauglichkeits-Folgeuntersuchungen
  • Untersuchung auf Tauchtauglichkeit nach Tauchunfall
  • Untersuchung auf Tauchtauglichkeit nach schwerer Krankheit oder Unfall

Die Überprüfung der Tauchtauglichkeit für Hobby-Taucher sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen.

  • Bis 40 Jahre zweijährlich
  • Ab 40 Jahre jährlich

Ihr langjähriges Vertrauen in uns zahlt sich für Sie aus. Durch unsere Aufzeichnungen und EDV-Datenbank können wir auch über die Jahre sich langsam einschleichende Veränderungen erkennen.


Achtung: Eine erweiterte Gesundenuntersuchung ist nicht einer Tauchtauglichkeits-Untersuchung gleichzusetzen! - Warum eigentlich ? (Antwort hier)