Zum Inhalt springen

Bruststraffung und Brustverkleinerung

    Bruststraffung und Brustverkleinerung in Wien und Graz für ein neues Körpergefühl jetzt bei Dr. Heiko Renner!

    Eine zu große oder hängende Brust kann zu erheblichen Problemen im Alltag führen. Der BH schneidet ein, sportliche Aktivitäten fallen schwer und Schmerzen im Nacken, Rücken und in den Schultern mindern die Lebensqualität. Vor allem nach einer starken Gewichtsreduktion, Schwangerschaft oder mit zunehmendem Alter verliert der Busen oft an Volumen und Elastizität. Es entsteht überschüssiges Hautgewebe, das die Brustform nach unten hängen lässt. Neben körperlichen Beschwerden ist es vor allem die seelische Belastung, die am Selbstbewusstsein nagt.

    Um Frauen eine harmonische und ästhetisch ansprechende Brust wieder zurückzugeben, nimmt Dr. Heiko Renner in Wien und Graz Bruststraffungen und Brustverkleinerungen vor, um Patientinnen ein verbessertes Körpergefühl zurückzugeben. In einfühlsamen Beratungsgesprächen erhalten Sie alle relevanten Informationen, die zu einem individuellen Ergebnis führen. Während bei einer Verkleinerung der Brust vor allem das Reduzieren des Gewichts im Vordergrund steht, ist bei einer Bruststraffung das zielgerichtete Entfernen von überschüssiger Haut wichtig. Egal für welchen Eingriff Sie sich entscheiden: Bei Dr. Heiko Renner finden Sie keine 0815-Lösungen, denn jeder Körper bringt seine eigenen Voraussetzungen mit.

    Entlastung von Rücken, Nacken & Schultern

    Mehr Selbstbewusstsein und Wohlbefinden

    Brustverkleinerung für neue Lebensqualität

    Bruststraffung bei erschlafftem Hautgewebe

    Behandlungsablauf

    Sowohl eine Bruststraffung als auch eine Brustverkleinerung finden in Vollnarkose statt. Durch gezielte Schnitte um Brustwarzen und Unterbrustfalte lässt sich eine ästhetische Neuformung der Brust vornehmen. Eine gezielte Narbenpflege lässt entstandene Narben schnell verblassen. Das Resultat? Eine wohl proportionierte Brust, die Ihnen Ihr Selbstbewusstsein zurückgibt! Lassen Sie sich von Dr. Renner beraten und erhalten Sie ästhetisch ansprechende Ergebnisse für ein besseres Körpergefühl!

    Alles auf einen Blick

    Ort des EingriffsWien & Graz
    Dauer des Eingriffsetwa 60 Minuten
    Art der BetäubungVollnarkose
    Narbenkaum sichtbar
    Stationärer Aufenthaltambulanter Eingriff
    Körperpflegeduschen nach circa 14 Tagen
    Schlafenin Rückenlage für 1-2 Wochen
    Ausfallzeit1-2 Wochen je nach Tätigkeit
    KompressionswäscheSport-BH für 6 Wochen Tag & Nacht
    Leichter Sportnach etwa 2-3 Wochen
    Krafttrainingnach etwa 6-8 Wochen
    Schmerzenmäßig
    Endgültiges Resultatnach etwa 3-6 Monaten

    *Obige Richtwerte gelten bei regulärem Heilungsverlauf und können in Einzelfällen abweichen.

    FAQ- Ihre Fragen – meine Antworten
    zur Brustverkleinerung & Bruststraffung in Wien & Bruck/Mur

    Die Bruststraffung oder Mastopexie ist ein spezieller Eingriff, um Hängebrüste anzuheben und zu straffen. Die Neuformung der Brust ermöglicht Patientinnen eine straffe und jugendlich wirkende Brust. Durch das Entfernen von überschüssigem Hautgewebe lässt sich eine schonende Brustkorrektur vornehmen, die Patientinnen ein verbessertes Körpergefühl ermöglicht. Abhängig vom Grad der Erschlaffung können Sie bei Dr. Heiko Renner in Wien oder Graz auch eine zusätzliche Brustvergrößerung vornehmen lassen, um ein zufriedenstellendes und individuelles Resultat zu erhalten. Im Gegensatz zur Bruststraffung liegt der Fokus bei einer Brustverkleinerung (Mammareduktion) auf einer Gewichtsreduktion der Brüste. Eine Brustverkleinerung wird dabei nicht nur aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Bei einer Brustverkleinerungen sind es vor allem medizinische Indikationen, die Patientinnen zu einer Verkleinerung der Brüste bewegen. Durch die Reduzierung des Gewichts lassen sich starke Belastungen im Bereich der Wirbelsäule, des Nackens und der Schultern vermindern, die oft zu Schmerzen führen.

    Bei einem großen Busen kann es immer wieder zu Beschwerden kommen, die für Frauen alles andere als angenehm sind. Von einschneidenden BH-Trägern über Einschränkungen bei körperlichen Aktivitäten bis hin zu Schmerzen und psychischen Belastungen findet sich eine lange Liste an Strapazen, die Frauen tagtäglich auf sich nehmen. Der Entscheidung für eine Brustverkleinerung geht deshalb meist ein langer Leidensweg voraus. Eine chirurgische Brustverkleinerung (Mammareduktion) hilft Patientinnen, das Gewicht ihrer Brüste zu reduzieren und eine ästhetische Form zu erhalten. Körperliche Beschwerden und Schmerzen im Bereich von Nacken, Schultern und Rücken werden so dauerhaft beseitigt. Bei Dr. Heiko Renner erhalten Sie eine einfühlsame und kompetente Beratung, welche Möglichkeiten zur Brustverkleinerung Ihnen ein individuelles und optimales Ergebnis bieten.

    Es gibt unterschiedliche Gründe, eine Bruststraffung vornehmen zu lassen. Sei es durch starken Gewichtsverlust, nach Schwangerschaft oder Stillzeit oder den natürlichen Alterungsprozess: Die Straffung einer Hängebrust ist eine sichere Lösung, um die Form und das Erscheinungsbild der Brüste wieder neu zu definieren. Denn wenn Elastizität und Volumen der Brust verloren gehen, schwindet auch das Selbstbewusstsein und viele Frauen fühlen sich einfach nicht mehr wohl in Ihrem Körper. Bei Dr. Renner in Wien und Graz verbessern Sie durch eine chirurgische Bruststraffung (Mastopexie) nicht nur Ihr Aussehen, sondern gewinnen auch wieder mehr Selbstbewusstsein bei der Auswahl Ihrer Kleidung oder bei Sportaktivitäten.

    Bevor Dr. Heiko Renner in Wien oder Graz eine Brustkorrektur vornimmt, finden umfangreiche Beratungsgespräche statt, um Ihre individuellen Wünsche und Zielvorstellungen berücksichtigen zu können. So lässt sich bereits vor dem eigentlichen Eingriff die endgültige Größe festlegen. Anhand bestimmter Messergebnisse kann die finale Größe und die Position der Brustwarzen präzise bestimmt werden. Erst wenn Sie zu 100 Prozent zufrieden sind und ein gutes Gefühl haben, findet der Eingriff auch wirklich statt. So haben Sie die Gewissheit, auch das Ergebnis zu erhalten, das Sie sich wünschen. Durch Ihre individuelle Brustverkleinerung erreichen Sie ein deutlich verbessertes Erscheinungsbild mit ästhetischem Resultat.

    Da unser Körper im Laufe unseres Lebens ständigen Veränderungen unterworfen ist, ist es möglich, dass nach einer Brustverkleinerung der Busen wieder wachsen kann. Vor allem nach hormonellen Umstellungen, wie zum Beispiel einer Schwangerschaft, kann das Volumen der Brust erneut zunehmen. Auch in den Wechseljahren kann das Fettgewebe der Brüste erneut anwachsen. Da nur ein Teil des Brustdrüsengewebes entfernt wird, ist eine Brustvergrößerung nicht völlig ausgeschlossen. Um Sie vorab über alle Eventualitäten aufzuklären, erhalten Sie bei Dr. Heiko Renner eine umfassende Beratung. So bekommen Sie alle relevanten Informationen zu Ihrem Eingriff und haben alle Eventualitäten bei einer Brustverkleinerung im Blick.

    Eine chirurgische Brustverkleinerung findet in Vollnarkose statt und zieht einen 1-2-tägigen stationären Aufenthalt nach sich. Vor der Operation wird genau festgelegt, wie viel Brustdrüsengewebe entnommen werden soll. Am Anfang Ihres Eingriffs zur Brustkorrektur in Wien oder Graz werden mehrere Schnitte gesetzt, um Zugang zu Brustdrüsengewebe und Fettgewebe zu erhalten. Ein geschwungener Schnitt um die Brustwarze und ein zweiter Schnitt, der bis zur Unterbrustfalte reicht, ermöglichen das schonende Entnehmen von überschüssigem Brustdrüsengewebe. So lässt sich das Volumen und Gewicht der Brust erfolgreich reduzieren und die Brustwarze neu positionieren. Die spezielle Operationsmethode erlaubt das Formen eines symmetrischen und ästhetischen Resultats. Am Ende werden die Schnitte vernäht und Wunddrainagen gelegt, die am 1. postoperativen Tag wieder entfernt werden.

    Das Ziel der Operation zur Straffung der Brust ist das Angeben des abgesunkenen Brustdrüsengewebes und das Herstellen der ursprünglichen Brustform, ohne das Volumen der Brust zu verringern. Der Eingriff ist deshalb vor allem bei Patientinnen beliebt, die nach großem Gewichtsverlust, Schwangerschaft oder Stillzeit mit erschlafftem Hautgewebe zu kämpfen haben. Die Operation findet bei Dr. Heiko Renner in Wien oder Graz in Vollnarkose statt. Bei der Operationsmethode zur Straffung der Brust werden bis zu 3 Schnitte gesetzt, über die überschüssiges Fettgewebe entnommen wird. Bei Bedarf wird auch die Brustwarze angehoben und in eine höhere Position versetzt, um ein ästhetisches Ergebnis zu erhalten. Danach werden die Schnitte vernäht und Wunddrainagen gelegt, die am ersten Tag nach der Operation wieder entnommen werden. Bei einer Bruststraffung (Mastopexie) ist daher ein stationärer Aufenthalt von 1-2 Tagen notwendig, um Sie optimal betreuen zu können.

    Nach einer Bruststraffung oder Brustverkleinerung ist eine positive Veränderung bereits direkt nach dem Eingriff sichtbar. Der Busen gewinnt an Elastizität und wirkt harmonisch proportioniert und leichter. Bis jedoch Schwellungen vollständig abgeklungen sind und Narben erfolgreich verheilt sind, ist Ihre Geduld gefragt: Nach einer Straffung oder Verkleinerung der Brust kann es ein halbes Jahr bis zu einem Jahr dauern, bis das finale Ziel erreicht ist und Ihr optimales Ergebnis sichtbar ist.

    Nach einer Bruststraffung oder Brustverkleinerung ist es in den ersten 2 Wochen nach dem Eingriff besonders wichtig, sich ausreichend zu schonen, um die Wundheilung nicht zu gefährden. Zudem ist das Tragen eines speziell angepassten Sport-BHs Tag und Nacht entscheidend für eine erfolgreiche Wundheilung. Nach der Entfernung der Nähte ist eine intensive Narbenpflege besonders wichtig, um Narben von Anfang an klein und unauffällig zu halten. Meist sind Patientinnen nach 1-2 Wochen wieder arbeitsfähig und auch leichter Sport, wie Radfahren, ist nach 2 Wochen wieder möglich. Starke körperliche Belastung, wie beispielsweise Krafttraining, sollte erst frühestens 6 Wochen nach der Operation wieder aufgenommen werden, um das empfindliche Hautgewebe nicht unnötig zu belasten.

    Sie wünschen sich eine Brustverkleinerung oder Straffung von Dr. Heiko Renner in Wien oder Graz?

    Dann nehmen Sie mit mir Kontakt auf und lassen Sie sich persönlich beraten, welche Operationsmethode für Sie die bestmöglichen Ergebnisse erzielt. Verabschieden Sie sich von hängenden Brüsten oder Schmerzen durch eine zu große Brust und erleben Sie ein verbessertes Körpergefühl und mehr Selbstbewusstsein!

    Jetzt unverbindlich informieren

    Nach Mittlerweile 3 OP`s (Lipödem) steht für mich fest: Dr. Renner ist ein ausgezeichneter und sehr erfahrener Arzt. Er ist ein sehr vertrauenswürdiger, kompetenter Arzt mit klaren Aussagen. Auf meine Fragen wurde eingegangen, er nimmt sich Zeit um alles zu erklären.
    Die Betreuung vor, während und nachher war sehr gut. Dr. Renner selbst ist für mich ein Arzt zu dem ich sofort Vertrauen fassen konnte. Ihm würde ich mich für weiter Behandlungen, jederzeit wieder anvertrauen. Er hat bei mir ein tolles Ergebnisse erzielt, ist ein super Arzt und kann ich nur jedem empfehlen! VIELEN DANK DR. RENNER HEIKO

    Als Hobby Athletin mit sehr geringem Körperfettanteil habe ich schon länger über eine Brustvergrößerung nachgedacht und viel dazu im Internet recherchiert. Immer wieder bin ich auf englischen Seiten auf das Wort TUBA gestoßen (Transumbilical Breast Augmentation) und war äußerst beeindruckt, da dieses Verfahren quasi ohne Narben auskommt. Einzig ein kleiner Einschnitt am Bauchnabel wird für diese minimalinvasive Methode benötigt, von dem aus durch einen dünnen Schlauch zuerst das leere Implantat in der Brust positioniert und dann mit Kochsalzlösung aufgefüllt wird. Traurig musste ich feststellen, dass es in Österreich keinen einzigen Chirurgen gab, der dieses Verfahren beherrschte – bis ich auf Dr. Renner gestoßen bin. Er ist der erste österreichische (ich glaube sogar europäische) Chirurg, der mit TUBA vertraut ist. Meine OP ist nun eine Woche her und ich fühle mich großartig. Absolut kein Wundschmerz, einzig die Implantate zwicken noch ein wenig, was aber daran liegt, dass ich die für meine Anatomie größtmöglichen Implantate wollte. Das ist übrigens ein weiterer Vorteil gegenüber herkömmlichen Verfahren: Man ist bezüglich der Größe weniger limitiert. Meine Erfahrung mit Dr. Renner war in jeglicher Hinsicht großartig. Er war einfühlsam, hat sich viel Zeit genommen und ist zu 100% auf meine Wünsche eingegangen. Ich würde ihn jeder Frau, die eine Brustvergrößerung andenkt, weiterempfehlen.

    Dr. Renner ist der beste Arzt zum Thema Botox- Hyaluron-Behandlungen. Seine Spritztechnik ist aus meiner Sicht die beste in Wien – es ist nicht nur das unglaublich verjüngte und trotzdem natürliches Aussehen, das er erreicht, sondern auch die sofortige Gesellschaftsfähigkeit noch am gleichen Tag, die mich persönlich immer wieder begeistert. In einem anderen renommierten Institut ist mir ganz anderes wiederfahren, ich war anschliessend voller blauer Flecken und die Botox-Spritzen zeigten keine Wirkung. Dort wurde mir dann unwirsch erklärt, das es wohl an mir liegen muss und ich wohl unentdeckten Bluthochdruck habe (ich bin Nichtraucherin, niedriger Blutdruck, ernähre mich gesund, bin sportlich). Dr. Renner macht nicht nur ausführliche Vorabgespräche, um die Wünsche bzgl. Ergebnis und die dafür nötigen Behandlungentechniken genau abzuklären, es gibt auch keinerlei Druck wie in anderen Ordinationen, dass man jetzt etwas machen lassen sollte. Er ist auch sehr bemüht, in weiterer Folge mit kleinsten Nachspritzungen das Ergebnis langfristig perfekt zu erhalten, sodass man sich nicht als „gemolkener Kunde“ fühlt, wie das so oft woanders der Fall ist.

    Ordination zentral in Wien: 

    Krugerstraße 10, 1010 Wien
    Mo, Di, Mi, Do (Online-Buchungsmöglichkeit) und nach Vereinbarung.

    KFA, Wahlarzt für alle Kassen

    Ordination Bruck an der Mur: 

    Am Grazer Tor 1, 8600 Bruck an der Mur
    Nur Freitags in der Regel von 11:00 – 18:00 (Online-Buchungsmöglichkeit)

    KFA, Wahlarzt für alle Kassen

    Wir bieten auch Sonder-Termine außerhalb der angegeben Zeiten an. Terminvereinbarungen dazu sind täglich unter der Telefonnummer
    +43 664 8330337 möglich.