Zum Inhalt springen

Lipödem

    Lipödem in Wien und Bruck an der Mur durch Fettabsaugung behandeln für mehr Lebensqualität- jetzt bei Dr. Heiko Renner!

    Die Behandlung eines Lipödems ist nicht nur eine Frage der Ästhetik. Ein Lipödem ist eine chronische Erkrankung, die zu einer schmerzhaften Fettverteilungsstörung führt und für Betroffene einschränkend im Alltag ist. Die Ursache eines Lipödems ist noch nicht vollständig erforscht. Was aber als sicher gilt ist, dass Frauen am häufigsten von einem Anwachsen der Fettzellen betroffen sind. Wie stark das Lipödem ausgeprägt ist, hängt höchstwahrscheinlich von der genetischen Veranlagung und hormonellen Umstellungen ab. Der Leidensdruck bei einem stetigen Anwachsen des Fettgewebes ist jedenfalls äußerst hoch.

    Mit einer gezielten Fettabsaugung (Liposuktion) lassen sich überschüssige Fettzellen schonend entfernen. Bei Dr. Heiko Renner in Graz und Wien wird das gesamte Bein (Oberschenkel und Unterschenkel) und der vollständige Arm (Schulterübergang, Oberarm und Unterarm) operiert. Auch an anderen Körperstellen wie Hüfte und Rücken lässt sich ein Eingriff vornehmen. So können Schmerzen bis hin zur vollständigen Symptomfreiheit zuverlässig behandelt werden. Außerdem lässt sich eine harmonische Körperformung vornehmen, die Patientinnen ein neues Selbstbewusstsein gibt. Durch flexibel einsetzbare Techniken lässt sich ein individuelles Behandlungsergebnis erzielen, die überflüssige Fettpolster nachhaltig entfernen. Das Resultat? Ein leichteres, ästhetisches Körpergefühl ohne Schmerzen und Einschränkungen!

    Entfernung schmerzhafter Fettverteilungsstörungen

    Für Oberschenkel, Hüfte, Gesäß, Arme und Unterschenkel

    Individuelle Lösungen für maximale Behandlungserfolge

    Für ein besseres Körpergefühl und neues Selbstbewusstsein

    Behandlungsablauf

    Ein persönliches Beratungsgespräch bildet die optimale Ausgangsbasis für Ihren individuellen Eingriff. So lässt sich eine eindeutige Diagnose stellen und das Lipödem dauerhaft entfernen. Nach der Fettabsaugung ist das Tragen von Kompressionsstrümpfen unerlässlich, um ein nachhaltiges Behandlungsergebnis zu gewährleisten. So stellen Sie sicher, dass sich die krankhaften Fettzellen auch nicht mehr zurückbilden. Schlagen Sie ein neues Kapitel in Ihrem Leben auf und lassen Sie sich von Ihrer Erkrankung nichts mehr vorschreiben!

    Alles auf einen Blick

    Ort des EingriffsWien & Graz
    Dauer des Eingriffsca. 60-90 Minuten
    Art der BetäubungVollnarkose
    Narbenkleine Einstichstellen
    Stationärer Aufenthalt1 Nacht empfohlen
    Schlafenin Rückenlage für 1-2 Wochen
    Ausfallzeit3-5 Wochen je nach
    beruflicher Tätigkeit
    Körperpflegeduschen nach circa 2 Tagen
    Kompressionswäschefür circa 4-6 Wochen
    Leichter Sportnach etwa 1-2 Wochen
    Krafttrainingnach etwa 6-8 Wochen
    Schmerzengering
    Endgültiges Resultatnach etwa 6 Monaten

    *Obige Richtwerte gelten bei regulärem Heilungsverlauf und können in Einzelfällen abweichen.

    FAQ- Ihre Fragen – meine Antworten
    zur Entfernung des Lipödem-Fettes in Wien & Bruck/Mur

    Ein Lipödem ist eine chronische Erkrankung, von der vor allem Frauen betroffen sind. Dabei kommt es zu einer Fettverteilungsstörung – meist in den Armen und Beinen. Das Lipödem führt zu einem stetigen Anwachsen der Fettzellen, was für Betroffene meist äußerst schmerzhaft ist. Es kommt zu Berührungsempfindlichkeit, Spannungsgefühlen und Druckschmerzen. Zudem leiden viele Frauen an Cellulite und unangenehmer Knötchenbildung im Unterhautfettgewebe. Für eine zielgerichtete Behandlung des Lipödems, beispielsweise mit einer Fettabsaugung, ist eine eindeutige Diagnose entscheidend. Das Lipödem muss klar von reinem Übergewicht oder einem Lymphödem (Wassereinlagerungen) abgegrenzt werden, um die chronische Krankheit erfolgreich zu behandeln.

    Ein Lipödem kann an unterschiedlichen Körperstellen auftreten. Am häufigsten sind Arme und Beine betroffen, doch auch am Rücken und an der Hüfte ist ein chronischer Volumenzuwachs des Fettgewebes möglich. Für eine zielführende Behandlung der Gliedmaßen ist zunächst ein persönliches Beratungsgespräch entscheidend. Um Ihnen den bestmöglichen Behandlungserfolg zu bieten, sehe ich mir Ihre Ausgangssituation genau an. So haben Sie die Gewissheit, einen individualisierten Eingriff mit erfolgreichen und dauerhaften Resultaten zu erhalten.

    Übermäßig geschwollene Arme und Beine können Anzeichen für ein Lymphödem oder Lipödem sein. Worin liegt also der Unterschied? Das Lipödem ist eine chronisch krankhafte Fettverteilungsstörung, die vorzugsweise an Oberschenkeln, Po, Unterschenkeln, Hüfte und Armen auftritt. Die überschüssigen Fettpolster tauchen meist beidseitig auf und verursachen einen starken Druckschmerz und ein unangenehmes Spannungsgefühl. Neben einem stetig zunehmenden Volumenzuwachs der Fettzellen, kann es auch zu einer Knötchenbildung im Unterhautfettgewebe kommen, die zu schmerzenden Fettwülsten anschwellen. Eine Fettabsaugung (Liposuktion) ist hier ein äußerst zielführender Lösungsweg, um Beschwerdefreiheit und ein ästhetisches Körperbild zu erreichen. 

    Im Unterschied zum Lipödem ist bei einem Lymphödem das Lymphsystem betroffen. Lymphflüssigkeit staut sich im Gewebe an und lässt die Gliedmaßen anschwellen. Ein Lymphödem kann auch nur an einer Stelle auftreten – ein einseitiger Verlauf ist also möglich. Ein Lymphödem ist im Normalfall nicht mit Schmerzen verbunden, trotzdem stellt auch das Lymphödem eine Beeinträchtigung im Alltag dar. Ein Lymphstau lässt sich meist mit einer komplexen physikalischen Entstauungstherapie lindern. Eine regelmäßige Lymphdrainage und Kompressionswäsche sind meist ausreichend, um die Lymphflüssigkeit wieder zu aktivieren und überschüssige Gewebsflüssigkeit (Wassereinlagerungen) zu behandeln.

    Wann der beste Zeitpunkt für einen operativen Eingriff ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Beim Lipödem gibt es jedenfalls verschiedene Stadien mit unterschiedlichem Schweregrad. Anfangs lassen sich mit konservativen Behandlungsmethoden, wie Lymphdrainage oder Kompressionsstrümpfe, noch eine Linderung erzielen. Sind die konservativen Methoden jedoch erschöpft, sollten sich Patientinnen Gedanken über eine Liposuktion machen. Das Lipödem stellt eine Erkrankung mit chronischem Verlauf dar, die bei Nichtbehandlung immer weiter voranschreitet. Eine zielgerichtete Fettabsaugung stoppt die stetige Vermehrung des Fettgewebes und führt zu einer erhöhten Lebensqualität und einem verbesserten Körpergefühl.

    In individuellen Beratungsgesprächen ermitteln wir die Operationstechnik, die Ihnen die bestmöglichen Behandlungserfolge bietet. Bei einem Lipödem kommen zwei unterschiedliche Techniken zum Einsatz, die bei Bedarf auch miteinander kombiniert werden können. Zum einen gibt es die WAL-Methode (Wasserstrahl assistierte Liposuktion) und zum anderen die VASER-Technik. Das Ziel beider Behandlungsmethoden ist die maximale Schonung der Lymphgefäße und das effiziente Herauslösen des chronisch krankhaften Fettgewebes. So lassen sich, je nach Ausgangslage, auch um die 10 Liter Fettemulsion oder mehr gewinnen. Für Ihre Lipödem-Behandlung sind 1-2 Tage stationärer Aufenthalt entscheidend, um Ihnen eine professionelle medizinische Betreuung rund um die Uhr zu bieten.

    Eine Fettabsaugung bei vorhandenem Lipödem schenkt Patientinnen nicht nur ein neues, verbessertes Körpergefühl, sondern steht meist auch am Ende einer langen, schmerzvollen Reise. Ich bin mir dieser großen Verantwortung bewusst und führe daher jeden Eingriff in Wien und Graz so durch, dass möglichst unauffällige Narben zurückbleiben. Die Einstiche, durch die eine stumpfe Kanüle ins Fettgewebe geschoben wird, sind zwischen 3 und 5 mm lang. Die minimale Größe der Einstiche erlaubt eine natürliche Verheilung, die nicht extra vernäht werden müssen. Das hat den Vorteil, dass Flüssigkeit und Hämatome schneller abfließen können. Die Einstiche sind zunächst etwas gerötet und pigmentiert, doch nach 4-7 Monaten schon deutlich verblasst. Die leichte Verfärbung zeigt Ihnen an, wie weit die Wundheilung fortgeschritten ist. Je heller die Einstichstellen, umso eher sind Sie am gewünschten Behandlungsziel angekommen.

    Die Behandlung eines Lipödems stoppt einerseits die Erkrankung dauerhaft und sorgt andererseits für ein ästhetisch ansprechendes Körperbild. Das flexible Wählen der Absaugetechniken und das Verwenden spezieller Kanülen ermöglicht eine höchst effektive Fettabsaugung (Liposuktion) mit zufriedenstellendem Ergebnis. Neben der wirksamen Umfangreduktion bietet die Behandlung eines Lipödems eine deutliche Linderung der Schmerzen. Bei 80 % meiner Patientinnen kommt es nach der Fettabsaugung zur vollständigen Befreiung von Schmerzen, bei 20 % findet eine deutliche Linderung statt. Zusätzlich gebe ich meinen Patientinnen weibliche Formen zurück und definiere die Proportionen neu. Außerdem wird, abhängig von Krankheitsdauer und Stadium, die Neigung zu Schwellungen und Stauungen erfolgreich minimiert.

    Im Gegensatz zu einer rein ästhetischen Liposuktion wird beim Lipödem eine vollständige Absaugung der Fettzellen vorgenommen, um das Wiederauftreten der Fettverteilungsstörungen erfolgreich und dauerhaft zu unterbinden. In Ausnahmefällen kann es jedoch zu einem erneuten Auftreten von Fettansammlungen kommen, was vor allem bei hormonellen Störungen, Tumorerkrankungen oder der Einnahme bestimmter Medikamente der Fall ist. Die Studienlage kann Sie aber beruhigen: Langjährige Forschungen haben gezeigt, dass eine Fettabsaugung bei einem Lipödem eine zuverlässige und nachhaltige Behandlung mit hoher Erfolgsquote ist.

    Bei einem stark ausgeprägten Lipödem ist bereits direkt nach dem Eingriff eine Veränderung sichtbar. Danach kommt es meist zu einem leichten Anschwellen der Oberarme und Beine am dritten bis vierten postoperativen Tag. In den nächsten Wochen nehmen die Schwellungen (Lymphstau) immer weiter ab. Vor allem das Tragen von Kompressionswäsche begünstigt ein Schnelles Abschwellen der Gliedmaßen. Wenn die Schwellungen restlos abgeklungen sind und die Haut sich vollständig zurückgezogen hat, ist das endgültige Resultat Ihrer Behandlung nach etwa 6 Monaten zu sehen.

    Welcher Arzt in Wien oder Graz ist auf die Lipödem-Behandlung spezialisiert?

    Das schonende und erfolgreiche Entfernen eines Lipödems erfordert viel Erfahrung, Einfühlungsvermögen und medizinisches Know-how. Bei Dr. Heiko Renner haben Sie die Gewissheit auf bestmögliche Behandlungsergebnisse. Mit viel Kompetenz, Freundlichkeit und zügigem Handeln wird Ihr Eingriff zu einer individuellen Behandlung, die Lipödeme zuverlässig entfernt und Ihnen ein großes Stück an Lebensqualität zurückgibt. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und sichern Sie sich Ihren persönlichen Beratungstermin.

    Jetzt unverbindlich informieren

    Nach Mittlerweile 3 OP`s (Lipödem) steht für mich fest: Dr. Renner ist ein ausgezeichneter und sehr erfahrener Arzt. Er ist ein sehr vertrauenswürdiger, kompetenter Arzt mit klaren Aussagen. Auf meine Fragen wurde eingegangen, er nimmt sich Zeit um alles zu erklären.
    Die Betreuung vor, während und nachher war sehr gut. Dr. Renner selbst ist für mich ein Arzt zu dem ich sofort Vertrauen fassen konnte. Ihm würde ich mich für weiter Behandlungen, jederzeit wieder anvertrauen. Er hat bei mir ein tolles Ergebnisse erzielt, ist ein super Arzt und kann ich nur jedem empfehlen! VIELEN DANK DR. RENNER HEIKO

    Als Hobby Athletin mit sehr geringem Körperfettanteil habe ich schon länger über eine Brustvergrößerung nachgedacht und viel dazu im Internet recherchiert. Immer wieder bin ich auf englischen Seiten auf das Wort TUBA gestoßen (Transumbilical Breast Augmentation) und war äußerst beeindruckt, da dieses Verfahren quasi ohne Narben auskommt. Einzig ein kleiner Einschnitt am Bauchnabel wird für diese minimalinvasive Methode benötigt, von dem aus durch einen dünnen Schlauch zuerst das leere Implantat in der Brust positioniert und dann mit Kochsalzlösung aufgefüllt wird. Traurig musste ich feststellen, dass es in Österreich keinen einzigen Chirurgen gab, der dieses Verfahren beherrschte – bis ich auf Dr. Renner gestoßen bin. Er ist der erste österreichische (ich glaube sogar europäische) Chirurg, der mit TUBA vertraut ist. Meine OP ist nun eine Woche her und ich fühle mich großartig. Absolut kein Wundschmerz, einzig die Implantate zwicken noch ein wenig, was aber daran liegt, dass ich die für meine Anatomie größtmöglichen Implantate wollte. Das ist übrigens ein weiterer Vorteil gegenüber herkömmlichen Verfahren: Man ist bezüglich der Größe weniger limitiert. Meine Erfahrung mit Dr. Renner war in jeglicher Hinsicht großartig. Er war einfühlsam, hat sich viel Zeit genommen und ist zu 100% auf meine Wünsche eingegangen. Ich würde ihn jeder Frau, die eine Brustvergrößerung andenkt, weiterempfehlen.

    Dr. Renner ist der beste Arzt zum Thema Botox- Hyaluron-Behandlungen. Seine Spritztechnik ist aus meiner Sicht die beste in Wien – es ist nicht nur das unglaublich verjüngte und trotzdem natürliches Aussehen, das er erreicht, sondern auch die sofortige Gesellschaftsfähigkeit noch am gleichen Tag, die mich persönlich immer wieder begeistert. In einem anderen renommierten Institut ist mir ganz anderes wiederfahren, ich war anschliessend voller blauer Flecken und die Botox-Spritzen zeigten keine Wirkung. Dort wurde mir dann unwirsch erklärt, das es wohl an mir liegen muss und ich wohl unentdeckten Bluthochdruck habe (ich bin Nichtraucherin, niedriger Blutdruck, ernähre mich gesund, bin sportlich). Dr. Renner macht nicht nur ausführliche Vorabgespräche, um die Wünsche bzgl. Ergebnis und die dafür nötigen Behandlungentechniken genau abzuklären, es gibt auch keinerlei Druck wie in anderen Ordinationen, dass man jetzt etwas machen lassen sollte. Er ist auch sehr bemüht, in weiterer Folge mit kleinsten Nachspritzungen das Ergebnis langfristig perfekt zu erhalten, sodass man sich nicht als „gemolkener Kunde“ fühlt, wie das so oft woanders der Fall ist.

    Ordination zentral in Wien: 

    Krugerstraße 10, 1010 Wien
    Mo, Di, Mi, Do (Online-Buchungsmöglichkeit) und nach Vereinbarung.

    KFA, Wahlarzt für alle Kassen

    Ordination Bruck an der Mur: 

    Am Grazer Tor 1, 8600 Bruck an der Mur
    Nur Freitags in der Regel von 11:00 – 18:00 (Online-Buchungsmöglichkeit)

    KFA, Wahlarzt für alle Kassen

    Wir bieten auch Sonder-Termine außerhalb der angegeben Zeiten an. Terminvereinbarungen dazu sind täglich unter der Telefonnummer
    +43 664 8330337 möglich.